Los geht's auf die Reise Ihrer Wahl!

Digitaler Arbeitsplatz – Flexibilität ohne Zeit- und Ortsgrenze

 

Ein Vorteil der Digitalisierung ist, dass Personen unabhängig vom Ort über Internet auf Ihren Endgeräten (Smartphone, Tablet, Labtop) erreichbar sind. Am Beispiel der Unterweisung im Arbeitsschutz bei einem IT-Unternehmen soll der Vorteil an einem Praxisbespiel gezeigt werden.

 

Ablauf des Workshops:

1. Vorstellung von Allgeier ES mit speziellen Herausforderungen eines IT-Unternehmens im Zeitalter der Digitalisierung durch Herrn Gertis.

2. Vorstellung des Unterweisungs-/Schulungsmanagers UTA durch Herrn Dr. Sauer. UTA ist ein IT-Tool, welches von der Firma QUMsult unter Mitwirkung von drei firmeneigenen externen Fachkräften für Arbeitssicherheit für die Unterstützung derer täglichen Arbeit hergestellt wurde. Es soll gezeigt werden, wie UTA den Unterweisungs-/Schulungsprozess speziell in einem IT Unternehmen unterstützen kann.

 

 

 

Ihre DEx Reise-Scout

 

Dr. Josef Sauer

 

QUMsult - Beratung und Software

Fachkraft für Arbeitssicherheit, Berater und Trainer für den betrieblichen Arbeitsschutz und Arbeitsschutzmanagementsysteme, Durchführung von Gefährdungsbeurteilungen, Brandschutzbeauftragter (IHK), Experte für Arbeitsschutzrecht, Demografie-Experte, Mitherausgeber von Standardnachschlagewerke im Arbeitsschutz beim Haufe-Verlag, Mitgliedschaften bei den Demografie Experten e.V. (DEx) und dem Verband für Sicherheit, Gesundheit und Umweltschutz bei der Arbeit e.V. (VDSI)

 

Unternehmensbeispiel

Richard Gertis

 

Allgeier ES

Herr Gertis ist Datenschutzbeauftragter und verantwortlich für das Arbeitsschutzmanagement bei Allgeier ES in Freiburg. Allgeier ES ist ein IT Unternehmen mit 120 Beschäftigten  am Standort Freiburg

 

 

 

Expedition zu gefragten Führungskompetenzen im digitalen Wandel

 

Eine Reise in die Welt der Führung im digitalen Wandel. Dabei freuen wir uns besonders über den Impuls von Simone und David-Andreas Bergens von der Pix Software GmbH. Sie schildern, was Führung aus Ihrer Sicht im digitalen Wandel bedeutet. Danach laden wir Sie ein, das eigene Führungsverhalten im Gespräch zu reflektieren und ganz praktische Hinweise mit in Ihren Alltag zu nehmen. Was sind die relevanten Handlungsfelder im heutigen digitalen Kontext? Welche Schlüsselkompetenzen sind notwendig, um der täglichen Herausforderung unter diesen Gegebenheiten adäquat gerecht zu werden? Welche externe Unterstützungs- und Fördermöglichkeiten kann ich nutzen, um Ihr Team, Ihr Unternehmen gut zu führen? Da alle Teilnehmer unseres Workshops relevante Erfahrungen gemacht haben, nutzen wir hier eine sehr partizipative Methode… lassen Sie sich überraschen!

 

 

Ihre DEx Reise-Scouts

 

Claudia Severin

 

Führung Et Kommunikation,

begleitet Organisationen in Veränderungs- und Entwicklungsprozessen und ist qualifizierte Prozessbegleiterin im Audit Zukunftsfähige Unternehmenskultur der Initiative Neue Qualität der Arbeit.

 

 

Martin Züchner

 

Berater & Lernbegleiter, Demografie-Lotse (INQA), Regionalstellenleiter München, ist seit 2009 in verschiedenen Kontexten mit dem Thema Demographischer Wandel verbunden. Seit letztem Jahr fokussiert er seine Lern- und Beratungsangebote immer stärker auf die Auswirkungen der digitalen Veränderungen für jeden Einzelnen und Organisationen.

 

 

 

Unternehmensbeispiel

 

David-Andreas Bergens und Simone Bergens

 

Pix Software GmbH Deutschland, Niederkrüchten, https://www.pixsoftware.de (zertifiziert im Audit Zukunftsfähige Unternehmenskultur)

 

Die Pix Software GmbH steht als IT-Dienstleister und Hoster seit mehr als 25 Jahren für individuelle Beratung, Projektplanung und -realisierung. Die Kunden profitieren von der langjährigen Erfahrung im Atlassian Umfeld und wissen ihre Daten in sicheren Händen. Das Erfolgsrezept des Mittelständlers? Mitarbeiter, die mit Leidenschaft, Motivation und Talent ihre Arbeit ausüben und Zukunft gestalten.

 

 

 

Die Stress-Oase: Kein Stress mit dem Stress

 

Zu Beginn des Workshops stellen sich die beiden Referentinnen und die Unternehmerin kurz vor. 

 

Im Workshop wird aktiv weiter auf die Fragen und Anliegen der  „Reisenden“ eingegangen, die vorher am Thementisch „Stress-Oase“ genannt und inhaltlich gebündelt wurden. So kann eine bedarfsorientierte Bearbeitung erfolgen.

 

Das Modell „3 Säulen der Stresskompetenz“  wird vorgestellt und erläutert. Auf einer Pinnwand, an der das Modell dargestellt ist, werden die Fragestellungen im gemeinsamen Austausch den jeweiligen Säulen (organisatorisch, mental, regenerativ) zugeordnet sowie Impulse zur Stärkung der Stresskompetenz gegeben.  

 

Das Praxisbeispiel der Unternehmerin Petra Albani-Siemes kommt dann aus der Kategorie „organisatorisch“ Sie wird über organisatorische Änderungen im eigenen Betrieb berichten und wie sich dies auf die Stressbelastung der Mitarbeitenden  und das Unternehmen ausgewirkt hat. Es wird erläutert, mit welchem zeitlichen und finanziellen Aufwand dies verbunden war, und wie die Maßnahmen von den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern aufgenommen und umgesetzt wurden.

 

 

Ihre DEx Reise-Scouts

 

Hildegard Hartmann

 

Hartmann &Partner, Beratung-Training-Konzeption Organisationsberaterin, Trainerin, Coach und Demografie-Lotse. Mit viel Erfahrung und erprobten Methoden brauchbare Konzepte für die Praxis entwickeln.

Lösungsorientierte Beratung und Training zu Führung und Kommunikation, Umgang mit Veränderungen, Stressprävention und Stressbewältigung.

 

 

Susanne Lücke

 

Mut zur Lücke – BGM Consulting Training

BGM zum Anfassen! Mit einfachen Mitteln und wenig Aufwand viel bewegen. Komplexe Zusammenhänge in einfache Schritte umwandeln. Klar umsetzbare individuelle Konzepte mit gezielten Tipps. Beraterin mit viel Erfahrung - pragmatisch, empathisch, wertschätzend und kreativ. Stets lösungsorientiert.

 

 

 

Unternehmensbeispiel

Petra Albani

 

Fa. Albani – Gestaltung in Holz, Korschenbroich

(1 Inhaber, 6 Mitarbeiter Vollzeit, 1 Mitarbeiterin Teilzeit, 2 Azubis)

 

 

 

 

Digitalisierung: eine attraktive Perspektive für Betriebe und Beschäftigte im Pflegebereich

 

Bevor technische Lösungen zum Einsatz kommen beginnt die  Steigerung der Attraktivität des Betriebes  mit motivierten und gesunden Mitarbeitern. Der erste Schritt hierfür ist eine Standortbestimmung möglicher Belastungsfaktoren.

 

Im Workshop erhalten die Besucher hierzu  ein Impulsreferat, Informationsmaterial sowie die Möglichkeit zum Selbst-Check. Neben  der Vorstellung einer praxistauglichen  betrieblichen Standortbestimmung psychischer Belastungen (Gefährdungsanalyse) stehen hilfreiche  INQA Instrumente („Kurzcheck Pflege“) zum Kennenlernen und Ausprobieren zur Verfügung.

 

In einem moderierten Erfahrungsaustausch können sich Besucher mit Fragen aus ihrem betrieblichen Alltag einbringen und von kollegialen Ideen profitieren.

 

 

Ihre DEx Reise-Scouts

 

 

Ilse Buchgraber

 

Dipl. oec. troph., Fachautorin, Zertifizierte Erwachsenentrainerin, Dozentin und Beraterin für Marketing und Kommunikation und Gesundheitsmanagement, Demografieberaterin  

 

 

 

Karola Brunner

 

Dipl. Betriebswirtin (FH), Supervisorin und Coach (EASC e.V.), Lehrberechtigte Transaktionsanalytikerin im Anwendungsfeld Beratung, Demografieberaterin

 

 

 

 

Unternehmensbeispiel

Sebastian Dresbach,

seit 2012 als Geschäftsführer mit dem Aufbau des (ZTM) Zentrums für Telemedizin in Bad Kissingen beauftragt, einem geförderten Projekt durch das Bayerische Staatsministerium für Pflege und Gesundheit (StMGP). Und seit 2013 ist Sebastian Dresbach, Sprecher des Landesverbandes Bayern der DGTelemed (Deutsche Gesellschaft für Telemedizin).

 

 

 

Wie gelingt es Kleinunternehmen mit dem komplexen Thema der Digitalisierung umzugehen?

 

In Bearbeitung

 

 

Ihre DEx Reise-Scout

 

Andrea Lipp

Change-Chance-Consulting (Patin)

Inhaberin von Change-Chance-Consulting, München

Dipl. Ing (FH) Innenarchitektur; Expertin für moderne Arbeitswelten und Change-Management, Mentaltrainer und Coach; Demografie-Expertin (DeX-Mitglied seit 2011)

 

Unternehmensbeispiel

Logo fehlt

Kristine Simonis, Radissimo (Reise-Unternehmen)

  • Spezial-Reiseveranstalter für individuelle und geführte Radreisen und Fahrradurlaub.
  • Buchbare Radtouren auf den schönsten Radwegen in den beliebtesten Urlaubsregionen Deutschlands, Europas und weltweit.
  • Firmensitz: Karlsruhe, Deutschland
  • Mitarbeiter: ca 10 / Kleinstunternehmen
  • Geschäftsführerin: Kristine Simonis
  • Unternehmen: https://www.radissimo.de/

Praxisbeispiel: http://www.arbeitenviernull.de/experimentierraeume/ praxisbeispiele/unternehmen/details/radissimo-gmbh.html